Möbelhaus

Sanierungen

2017

Hintergrund
Ein multinationaler Einrichtungskonzern unterhält deutschlandweit rund 50 Standorte. Die Verkaufsstätten sind fast ausschließlich mit Flachdachkonstruktionen ausgestattet. Seit Frühjahr 2017 setzt das Möbelhaus bei der Sanierung in ersten Standorten flächendeckend auf die Sensorkontrolle durch HUM-ID. Bei der regelmäßigen Dachwartung mit dem Dachscanner können so frühzeitig nasse Stellen im Dachaufbau lokalisiert werden und gezielt Gegenmaßnahmen ergriffen werden.

Fakten zum Projekt
Sensoren auf ca. 8.000m² Dachfläche
Raster 2m x 2m
Warmdach mit extensiver Begrünung
Dampfsperre
Druckfeste Mineralwolle
Abdichtung: Folie
Schutzvlies
Substrat