Hum-ID in der Presse

„Dachkontrolle übers Smartphone“: HUM-ID in der DD/H

By Januar 7, 2020 No Comments

 Pünktlich zum neuen Jahr berichtet die Fachzeitschrift „DD/H Das Dachdecker-Handwerk“ über HUM-ID. Das Sensorsystem, mit dem kontaktlos Nässe in Bauteilen geortet werden kann, wird auch auf der DACH+HOLZ in Stuttgart zu sehen sein.

FEUCHTIGKEIT

„Dachkontrolle übers Smartphone“

Die neue App von HUM-ID erleichtert das Arbeiten bei Feuchtigkeit im Dach.

Wie das System funktioniert

Der Sensorhersteller HUM-ID hat eine überarbeitete Version seiner App fürs Smartphone vorgestellt. Das System, mit dem Nässe und stehendes Wasser in der Dämmung auf Nässe kontrolliert werden kann, wurde damit noch einmal vereinfacht. Denn mit der neuen App ist es nun möglich, relevante Projektdaten wie etwa Typ, Hersteller und Menge der Abdichtungs- und Dämmmaterialien zu erheben, Kontrollgänge durchzuführen und die Ergebnisse der Überprüfungen zu speichern und weiterzuversenden. Der Dachdecker

Neuerungen in der App

Der Dachdecker geht bei seiner Routinekontrolle einen zuvor angelegten Grundriss ab und kann so schneller als bisher Sensor für Sensor kontrollieren. Die gespeicherten Dachprotokolle enthalten einen grafischen Plan, der die Position der nassen Stellen anzeigt, sodass problematische Bereiche bei der nächsten Kontrolle schneller gefunden und erneut überprüft werden können. Die App ist für alle iOS und Android-Geräte verfügbar.

HUM-ID Sensoren: Das einzigartige Nässekontrollsystem, das auch bei Sanierungen angewendet werden kann. Einfach, genau, wirtschaftlich.

Ihr Pressekontakt

Daniel Bochow
Marketing Manager
HUM-ID GmbH
bochow@hum-id.com