Warenkorb

Einbaudetail Alukaschierte Dämmung

Unsere anschauliche Grafik erklärt, wie Sie die flexiblen und kabellosen HUM-ID Sensoren platzieren müssen, um Nässe im Aufbau eines Dachs mit alukaschierter Dämmung bestmöglich detektieren zu können.

Dachsensoren für alukaschierte Dämmung

Wie bei einem Warmdach mit einfacher Dämmung, werden auch bei Warmdächer mit alukaschierte Dämmung die Sensoren auf der Dampfsperre stehend in die unteren Dämmplatten geschoben. Zusätzlich zum Schlitz an der Unterseite der Wärmedämmung, in die der WD1 Sensor geschoben wird, muss bei alukaschierter Dämmung jeweils direkt oberhalb der Platzierung des Sensors ein mindestens 15 cm x 15 cm großes Stück der Aluminiumkaschierung entfernt werden, damit die Sensoren ihr Signal an den Dachscanner senden können.

Download als PDF

Weitere Einbaudetails

Oktober 19, 2021

Dachsensor: Einbau bei Warmdächern

Oktober 19, 2021

Dachsensor: Einbau Holzrahmenbau

Oktober 19, 2021

Dachsensor: Einbau alukaschierter Dämmung

Oktober 19, 2021

Dachsensor: Einbau bei intensiver Begrünung

Oktober 19, 2021

Dachsensor: Einbau in Retentionsdach

Oktober 19, 2021

Wandsensor: Einbau Schacht / Vorwandinstallation

Oktober 19, 2021

Bodensensor: Einbau Fußbodenheizung

August 9, 2021

Dachsensor: Einbau Kaltdach und Umkehrdach

August 9, 2021

Bodensensor: Einbau in unter Estrich

de_DE_formal